Den neuen Leica BLK360 testen

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und testen Sie den neuen Leica BLK360 an Ihrem ersten Projekt. Inkl. Software und Support.

Neuen Leica BLK360 mieten

Mieten Sie den neuen Leica BLK360 ganz einfach an. Wir liefern BLK360 direkt zu Ihnen an oder Sie holen den Scanner in Ihrer Stadt ab.

Angebot zum neuen Leica BLK 360 anfordern

Kaufen Sie Ihren neuen Leica BLK360 bei Scanner2GO und erhalten Zugriff auf unsere Tutorials sowie unseren praxisbezogenen Support.

Unser Erster Eindruck kleiner Eindruck vom neuen Leica BLK360

Unglaublich schnell, noch kleiner, offene Schnittstellen inkl. Kabel Verbindungen, VIS System zur automatischen Vorstationierung, einfach nur verrückt was Leica in dieses kleine Teil reingesteckt hat. Für alle Interessenten hier der Hinweis, am besten noch heute bestellen, den es gibt einige Geräte auf Lager. Diese werden aber siche innerhalb einer Woche vergriffen sein. Aktuell fehlt uns noch die Aussage, wie schnell dann die folgenden Geräte produziert werden können bzw. wie die Bautteile verfügbar sind. Fordern Sie am besten noch heute Ihr unverbindliches Angebot an.

Der neue Leica BLK360 Laserscanner

Die komplette Neuentwicklung des Leica BLK360 hat auch uns sprachlos gemacht. Das neue Modell ist nun nochmal um 30% kleiner als das Vorgängermodell und wiegt nur noch 0,85 kg inkl. Batterie. Der BLK kann wie das alte Modell über den Knopf am Gerät gestartet werden oder ganz einfach mit der Cyclone Field 360 App gesteuert werden. Besonders interessant dürfte aber auch die Anbindung an die kostenlose BLK Live App sein. Damit ist nun keine Register360 Lizenz erforderlich, um mit dem BLK zu arbeiten.

Auch komplett neu sind die hochwertigen 4 Panorama Kameras, die mit jeweils 13 Mpixel ein 104 Mpx raw Bild erzeugen, welches dann in ein calibriertes 360° x 270° verarbeitet wird. Die Aufnahmezeit für eine LDR Aufnahme beträgt selbst unter schlechten Lichtbedingen unter 8 Sekunden. Eine 5fach HDR Aufnahme erzeugt der BLK360 in weniger als 20 Sekunden. Und dann werden die Kameras noch für das VIS System genutzt. So erkennt der BLK360 automatisch wenn Sie Ihn von A nach B bewegen und stationiert die Scans entsprechend vor. Derartige Features waren bisher nur den 50K plus Laserscannern vorenthalten. WOW!!!!

Das Gerät wird nun mit einem großen interenen Speicher ausgestattet, so dass bis zu 1500 Standorte abgespeichert werden können. Besonders interessant ist dabei auch, dass wenn man mit der Field 360 App arbeitet die Registrierung auf das Gerät zurück geschrieben wird. Läd man später also die Daten vom BLK herunter, sind alle Informationen (z.B. Geotags) direkt auf dem Gerät abgespeichert. Hier hat Leica sicher das erfolgreiche Konzept vom RTC übertragen.

Mit den neuen Akkus lassen sich nun bis zu 70 Aufnahmen mit einer Akkuladung erzielen. Das ist mal eben eine Verdopplung. Ähnlich verhält es sich nun auch mit der Messrate, die mit 680 000 Messpunkten je Sekunde gegenüber den 360 000 Messungen die die erste Generation erfasst hat.

Panorama Kameras

Jeder aktuelle Laserscanner nimmt neben den 3D-Messungen spährische Panoramen auf. Der neue BLK360 ist mit 4 Weitwinkel Kameras ausgestattet. Die Auflösung jeder einzelnen Kamera liegt bei 13 Mpixel und das daraus wird im Ergebnis ein kalibrierte 360° x 270° sphärisches Panorama Bild berechnet. Die Bildaufnahme kann in LDR oder 5 fach HDR realisiert werden.

VIS System

Unglaublich pfiffig ist die Nutzung der verbauten Kameras als VIS System. Das VIS (Video enhanced inertial measurement) ermittelt anhand von markanten Punkten die Bewegung des BLK360 von einem zum nächsten Standpunkt. Ein derartiges Funktion hatte bis dato nur ein RTC360 in der Preisklasse um 50.000€ netto. Dank des VIS System können in Verbindung mit der Cyclone Field360 App auch größere Projekte direkt vor Ort registriert werden.

Foto Aufnahme Geschwindigkeit

Eine LDR Aufnahme also 1 Belichtungstufe dauert unter 8 Sekunden auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Eine 5-fach HDR Aufnahme (5 Belichtungsstufen) dauert unter 20 Sekunden.

Geschützter Spiegel

Der Spiegel des BLK360 wurde nun durch einen Schutz eingehaust. Damit ist dieser deutlich besser gegen äußer Einflüsse geschützt und er kann auch nicht mehr einstauben. Die Reinigung beschränkt sich nun also auf den Schutz und ist damit deutlich unsensibler als beim Vorgänger Modell. Generel fällt das Gerät unter die IP54 (IEC 60529 Schutzklasse.

Integrierter Lüfter

Auch auffällig sind die Luftauslässe für die aktive Kühlung. Damit wird sicher gestellt, dass der Lasersensor immer bei einer optimalen Temperatur arbeitet und damit die besten Messergebnisse liefert. Der Arbeitbereich beträgt 0° bis °40 Grad Außentemperatur. 

USB-C 3.0 Schnittstelle

Eines der am häufigsten gewünschten Kundenwünsche bei der ersten Generation des BLK360 war eine direkte schnelle Kabelanbindung. Der BLK360 hat diese nun integriert und so kann auch die Arbeit von mehreren Tagen oder Wochen schnell übertragen werden. 

Technischen Datenblatt neuer BLK360

Das technische Datenblatt zum neuen Leica BLK360 können Sie hier herunter laden.