22-2 Scanaufnahme

Scan starten

Direkt am Gerät:

  • Drücken Sie den Knopf für eine Sekunde, um einen Scan zu starten.
  • Der Scan wird mit den aktuellen Einstellungen aufgenommen.

Mit ReCap mobile:

  • Klicken Sie auf "Neuer Scan".
  • Während des Scanvorgangs wird bei dem neuen Scan "Wird gescannt..." angezeigt.

Phasen des Scannings

Der Leica BLK360 führt nach dem Start einer Aufnahme zuerst Belichtungsmessungen für die Farbaufnahmen durch, nimmt dann diese auf und macht im letzten Schritt die Lasermessungen.

Zwischen den Farbaufnahmen und den Lasermessungen leuchtet dieStatusanzeige für circa 1 Sekunde grün. Lassen Sie sich dadurch nicht irritieren! Warten Sie immer ab, ob der Leuchtring am BLK länger als ein paar Sekunden grün leuchtet, bevor Sie zum Scanner gehen, um ihn neu zu positionieren.

ReCap mobile gibt einen Ton aus, sobald der Scan beendet ist. Die Anzeige wechselt von "Wird gescannt..." auf "Wird übertragen...". Sie können jetzt den nächsten Scan starten, während ReCap im Hintergrund noch Daten des ersten Scans vom Scanner herunterlädt.

Nummerierung der Scans

Im BLK360 werden die Scans immer intern gespeichert. Dabei nummeriert der Scanner die Scans mit einer fortlaufenden ID und speichert den Aufnahmezeitpunkt.

Wird nun ein Scan von ReCap mobile in ein Projekt übertragen, so wird er im Projekt mit einem Namen, bestehend aus Projektnamen und fortlaufender Nummer, gespeichert. Auf dem internen Speicher des Scanners behält er jedoch seine ID. Er wird lediglich von ReCap mobile anders verwaltet.

Sie können Scans aus dem internen Speicher jederzeit in ein beliebiges reCap mobile Projekt übertragen. So können Sie zum Beispiel Scans, die über die Ein-Knopf-Bedienung am BLK360 aufgenommen wurden, nachträglich auslesen.

Zu Beginn des Vorgangs sehen Sie die Scans mit Ihrer ID und dem Aufnahmezeitpunkt; nach der Übertragung werden Sie mit den von reCap mobile vergebenen Namen angezeigt.

Scanansicht

Klicken Sie auf einen Scan, so wechseln Sie dadurch in die Scanansicht. Sie können den Scan betrachten und sehen im registrierten Zustand die anderen Scanpositionen als Spiegelkugeln dargestellt. Klicken Sie auf eine Spiegelkugel oder auf das Scansymbol des betreffenden Scan am linken Bildschirmrand, so wechseln Sie in selbigen. Der aktuell sichtbare Scan wird in der Liste links mit einem blauen Balken markiert.

Die Scanansicht steht für jeden Scan zur Verfügung, der mindestens übertragen ist.

Ein Klick auf "<Erfassen" oben links bringt Sie zurück zur gewohnten Scannerseite.

Übertragungsfehler

Aus bisher ungeklärten Gründen kommt es bei der derzeitige ReCap mobile Version zu Übertragungsfehlern, Abbrüchen oder Programmabstürzen. Dabei werden Scans unter Umständen fehlerhaft übertragen oder gar auf dem Scanner beschädigt.

ReCap stellt derartige Scans wie folgt dar:

Sobald ein Scan in der Liste

  • mit ausgegrautem Icon,
  • mit einem X am rechten Rand oder
  • mit der Meldung "unbekannter Fehler"

angezeigt wird, hat etwas nicht sauber funktioniert.

Sie können den Scan jetzt über das X am rechten Rand aus dem Projekt löschen, in der Scanliste neu auswählen und erneut übertragen.

Tritt der Fehler erneut auf, so war es kein Übertragungsfehler und Sie müssen den Scan neu aufnehmen. Bitte lesen Sie jedoch vorher das nächste Tutorial, um Probleme mit der Registrierung auszuschließen und evtl. die Möglichkeit zu nutzen, den Scan in eine neue Gruppe zu speichern.


Dieses Tutorial wurde mit der Scanner-Firmware 1.0.3 und der ReCap Pro mobile Version 1.1.10 erstellt.