Scasa PinPoint Punktwolken Software

PinPoint ist eine einfach zu bedienende Punktwolken Software, mit welcher Sie in sehr schnell terrestrische Laserscanner Punktwolken auswerten können.

Der Grundgedanke dabei ist, Punktwolken in DXF-Schnitte bzw. -Polylinien zu reduzieren. Mit dem DXF-Format ist PinPoint mit fast allen CAD-Lösungen am Markt kompatibel.

PinPoint erzeugt aber auch 3D-Modelle im OBJ Format. Auf der folgenden Seite möchten wir Ihnen PinPoint vorstellen.

PinPoint Preise: kostenlose Testversion für 7 Tage Nutzungsdauer | 129,00€ netto für 14 Tage Nutzungsdauer | 969,00€ netto für 12 Monate Nutzungsdauer |

Punktwolken Schnitte im DXF Format zum Testen

Laden Sie sich diese DXF-Dateien herunter und öffnen Sie diese in Ihrem CAD-Programm. Sollten Sie die Messpunkte sehen, können Sie ab sofort Punktwolken über PinPoint auswerten.

Grundriss | Treppe

Punktwolken Import

In der aktuellen Version können standortbezogene Laserscanner Daten verarbeiten. Grundsätzlich ist es egal, ob Sie hierbei Graustufen oder Farbscans importieren.

Die Punktwolken sollten im strukturieren E57 bzw. PTX Format vorliegen. Der Import Prozess muss immer nur einmal durchgeführt werden.

Bestehende Projekte erkennen Sie an der Endung smf also z.B. 1OG.smf. Zu jeder Projektdatei gehört ein data Ordner, mit den eigentlichen PinPoint Daten. 

Bedienung bzw. Steuerung

In diesem kleinem Tutorial möchten wir Ihnen die grundsätzliche Bedienung von PinPoint vorstellen.

Mausrad scrollen --> rein und raus zoomen
SHIFT + Mausrad scollen --> 10 X rein und raus zoomen
linke gedrückte Maustaste --> Modell rotieren
STRG + linke gedrückte Maustaste --> Modell verschieben
Mittlere Maustaste --> Modell verschieben
linker Doppelklick auf Laserscanner Symbol --> Panorama Ansicht vom Standort
linker Doppelklick auf eine Oberfläche --> Definition neuer Rotationspunkt
Scan Positionen ein und ausblenden --> Taste P

Schnelle Punktwolken Schnitte

Das Erstellen eines Punktwolken Schnittes ist die schnellste Art, Ihre Punktwolke auszuwerten. In PinPoint definieren Sie hierzu einfach eine Bezugsebene und dann eine obere und untere Begrenzungsebene.

Die Bezuggrenzen können visuell oder durch Eingabe von Werten definiert werden. So könnten Sie z.B. einen Punktwolken Schnitt von 1-2cm über der Estrich Oberkante definieren.

PinPoint erzeugt automatisch einen Punktwolkenschnitt, den Sie als DXF-Datei abspeichern können.

Einen Raum modellieren

Die Modellierung in PinPoint ist denkbar einfach. Da PinPoint automatisch die Ebenen bzw. Oberflächen innerhalb der Punktwolke erkennt, können Sie relevante Bereiche fangen.

In diesem kleinem Tutorial erläutern wir Ihnen wie das funktioniert.

 

 

Wohnung komplett modellieren

In diesem Tutorial möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie den Rest der Wohnung modellieren.

Zusätzlich zeigen wir Ihnen wie Sie Modellierungsfehler mit den Funktionen Split Edge und Move Vertex korrigieren können.

Türen, Fenster und Durchbrüche modellieren

Natürlich können Sie in PinPoint auch die Türen, Fenster und Durchbrüche modellieren. In diesem Tutorial verdeutlichen wir es, indem wir eine Tür zwischen zwei räumen modellieren.

Schnitte durch Ihr 3D-Modell

Mit der Funktion Intersect Surfaces legen Sie beliebiege Schnitte durch Ihr 3D-Modell. Die Schnittlinien lassen sich wie gewohnt als DXF ausgeben.

Project Surfaces

Mit der Funktion Project Surfaces können Sie einzelne Polygone in eine Projektionsebene ausgeben. 

Tutorials

Entdecken Sie unsere PinPoint Tutorials.